• Jeden Sonntag Langschläfer-Frühstücksbrunch
    ab 10 Uhr - für nur 12,90 €

Frühstücksbrunch

Eine Reise für die Sinne

Stopp im alten Bahnhof Völklingen

Kunst und Kulinarik vereinen sich in dem 120 Jahre alten Bahnhof gleich neben dem Weltkulturerbe „Völklinger Hütte“. Show-Kochen im eleganten Speisewagen und einzigartige Akustik in der Wartehalle versprechen außergewöhnliche Erlebnisse für Fans von feiner Speise und besonderer Musik. Dem Anlass oder der Laune entsprechend genießt man die junge, kreative Küche in unterschiedlicher Umgebung.  

Fahrplan gegen den Hunger

Durchgängig warme Küche

Klassische Gerichte aus aller Welt wie das Rumpsteak vom argentinischen Angus-Rind stehen auf der Speisekarte. Doch Pächterin Stefanie Bauer und ihr Team verwöhnen ihre Gäste auch gerne mit Bodenständigem. Der stets wechselnde Wochenfahrplan bietet Traditionelles wie Dibbelabbes nach Omas Rezept ebenso wie Regionales, zum Beispiel Doradenfilet, frisch aus der Meeresfischzucht in Völklingen. Das Spezialticket zum Wochenende ist von der jeweiligen Exposition in der naheliegenden  Weltkulturerbe-Gebläsehalle inspiriert. Im Einklang mit der Ägypten-Ausstellung zum Beispiel gab es Lammrücken mit Ras el Hanout-Jus oder Krokodilschwanz-Steak.

Alte Züge neu belebt

Im eleganten, ganz in Creme gehaltenen Speisewagen erwartet die Gäste ein absolutes Highlight: Die Showküche. Hier bereitet der Koch Pasta-Kreationen mit Meeresfrüchten ebenso wie Rührei zum Brunch vor den Augen der Gäste zu.

Im rustikalen Brasserie-Waggon erzählen große Fotos von längst vergangenem Hüttenleben im Weltkulturerbe. Heute hat man hier die Qual der Wahl bei Hochprozentigem: Zwischen einem 14 Jahre alter Oban oder einem zehn Jahre alter Talisker etwa. Dank der Lage unmittelbar am aktiven Völklinger Hauptbahnhof kann man die Auswahl an Classic Malt Whiskys ganz ohne Reue probieren. Natürlich fließt auch Urpils aus einem der vielen Zapfhähne an der langen Holztheke.

Ungebremste Aussicht auf die grandiose Silhouette der Völklinger Hütte bietet die im Sommer begrünte Außenterrasse direkt am Gleis. Dank einer kleinen Mauer plus Glasscheibe stören weder Lärm noch Fahrtwind die Idylle. 

Zeit für Familie und Freunde

Beim Wochenend- und Feiertags-Brunch können sich die Gäste von 10 Uhr bis 15 Uhr am reichhaltigen Frühstücksbüffet und am saisonalen Mittagstisch bedienen. Dazu gibt es mal hausgemachte Antipasti, mal Wildbraten. Das Dessert reicht von Obst mit Schokolade bis zu armen Rittern in der Rüstung. Dieses besondere Event steht ganz im Zeichen von Zeit für Familie und Freunde. Und sollte besser reserviert werden.

Überhaupt, geschlossene Veranstaltungen sind im alten Bahnhof herzlich willkommen. Und finden im gemütlichen Bistro oder dem kleineren Glaspalast mit purpurfarbener Beleuchtung das passende Ambiente.   

Groovige Klänge und spannende Lektüre

Drei Stufen und ein schwerer, dunkelroter  Vorhang  trennen den Eingangsbereich von der weitläufigen Lounge des Hauses mit ihren beeindruckenden säulenartigen Mauerelementen und der hohen Decke. In dieser ehemaligen Wartehalle steht gut platziert die rote Bühne, auf der regelmäßig unterschiedliche Musik-Events stattfinden. Die einzigartige Akustik des denkmalgeschützten Bahnhofs trägt Hits von Frank Sinatra ebenso wie Soul- und Jazzmelodien bis in alle Essbereiche. An Vollmondnächten können Verliebte dazu ein Candle-light-Dinner reservieren.

Bunte Kissen und rote Lava-Lampen verwandeln die Treppenstufen links und rechts der Bühne in anheimelnde und bequeme Leseecken. Die offizielle Book-Crossing-Zone lädt Literaturliebhaber ein, aufregende Bücher zu entdecken oder einige Exemplare aus dem eigenen Bücherschrank in die Freiheit zu entlassen. 

Ein Grund ins Saarland zu kommen

 

Buddhismus
Wegbeschreibung
 Concept Clearing